Ab sofort gibt es in der Gemeinde Hahnbach die erste halböffentliche Elektroladesäule. Daniel Weidner, der Geschäftsführer der Firma Förster stellt auf seinem Firmengelände, Am Fischweg 11, 92256 Hahnbach die Elektroladesäule seinen Mitarbeitern, dem eigenen Fuhrpark, Kunden und Elektrofahrzeug-Gästen zurzeit kostenfrei zur Verfügung. „Es ist uns wichtig, als Unternehmen der Region, etwas für die Region und auch für die Umwelt und somit die Lebensqualität zu tun. Unser Unternehmen ist bereits Mitglied im „Umweltpakt Bayern“ und seit dem Jahr 2002 haben wir ein zertifiziertes Umweltmanagementsystem nach EMAS eingeführt. Außerdem sind wir bei „Wirtschaft pro Klima – Die Plattform für klima-engagierte Unternehmen“ dabei. Wir denken an die Zukunft und Innovationen sind uns wichtig. Unsere Mitarbeiter können künftig mit ihrem Elektrofahrzeug während ihrer Arbeitszeit kostenfrei laden und dies mit Strom aus 100 % erneuerbaren Energien.“

 

Die Elektroladesäule ist ein regionales Produkt der Stadtwerke Amberg Versorgungs GmbH zusammen mit Ihrem Partner eCharge Hardy Barth GmbH. Seit einiger Zeit wird das „AM-LadePole professional“, Ladekonzept für den halböffentlichen Raum in Amberg und der Region angeboten und bereits in verschiedenen Unternehmen genutzt. Der Strom aus 100 % erneuerbaren Energie wird von der Stadtwerke Amberg Versorgungs GmbH geliefert. Die Partner von „AM-LadePole professional“ freuen sich über die inzwischen gute Nachfrage des innovativen Ladekonzepts für den halböffentlichen Raum bei den Unternehmen. Wichtig und interessant ist bei diesen Ladesäulen eben auch die Möglichkeit der unproblematischen Erweiterung von bis zu vier Ladebuchten pro Säule. Zusätzlich besteht für die Unternehmen die Möglichkeit bei Bedarf ein Abrechnungssystem zur internen Kontrolle der Verbräuche, statistische Auswertungen, sowie auch für gehaltsbezogene Prämienmodelle für Mitarbeiter zu installieren.

 

Jeder der Unternehmer leistet somit einen wichtigen Beitrag zum Ausbau der Elektromobilität in der Region. Hardy Barth, Inhaber eCharge Hardy Barth GmbH: „Unser Unternehmen engagiert sich seit Jahren im Bereich der Elektromobilität mit inzwischen großem Know-How. Im letzten Jahr wurden wir daher mit dem „Bundespreis 2017“ für hervorragende innovatorische Leistungen für das Handwerk ausgezeichnet. Es ist eine große Freude zu sehen, wie sich der Landkreis immer mehr elektrifiziert.“ Die Elektroladesäulen zusammen mit dem regionalen „Öko“-Strom der Stadtwerke Amberg Versorgungs GmbH tragen ihres zum Klimaschutz in der Region bei. Interessierte Unternehmen wird zum Erreichen der eigenen Klimaschutzziele und der Umsetzung der modernen Elektromobilitätstechnik eine individuelle Beratung und Lösung angeboten.

 

„Das Ladekonzept „AM-LadePole professional“ im halböffentlichen Raum ist vor allem für Unternehmen und deren Mitarbeiter besonders interessant. Aufladen am Parkplatz des Arbeitgebers, als Anreiz für bestehende, aber auch zur Gewinnung von neuen Mitarbeitern. Gern stehen wir, die Partner von AM-LadePole, den Firmen beratend zur Seite.“, berichtet Dipl. Ing. (FH) Martin Malitzke, Prokurist und technischer Leiter der Stadtwerke Amberg Versorgungs GmbH.

 

Fotohinweis: Karoline Gajeck-Scheuck